Pretty Woman

„Pretty Woman“ verknüpfen viele Menschen mit zwei Dingen: dem Film aus dem Jahr 1990 mit Richard Gere und Julia Roberts, und mit dem Song von Roy Orbison aus dem Jahr 1965. Eine der Textzeilen lautet: Pretty Woman walking down the street, aber kaum jemand weiß, wie eng der Bezug dieser Zeilen zu der Entstehungsgeschichte ist, und warum dies das Bild Pretty Woman so beeinflusst hat.
Roy Orbison, so sagt man, saß mit seinem Kumpel Bill Dees zuhause, und gemeinsam versuchte man, einen neuen Song zu schreiben. Dann schaute Roys Frau hinein und fragte nach etwas Geld, weil sie shoppen gehen wollte. Ob sie es bekam oder nicht, ist nicht überliefert, aber auf jeden Fall machte sie sich auf klackernden Stöckelschuhen auf den Weg, und dieser Rhythmus ihrer Schritte brachte Roy auf die Idee zu dieser Textzeile und zu diesem Song. Der Rest ist Geschichte.
Nun war diese Story nicht ursächlich die Idee für das Bild, doch in der Entstehungsphase suchte der Künstler nach einem passenden Titel für sein Pop Art Kunstwerk, und als er auf diese Geschichte stieß, war der perfekte Titel gefunden.


 
Pretty Women
Zeige 1 bis 7 (von insgesamt 7 Artikeln)